Bolonka – Was muss ich beachten?

Bolonka – Was muss ich beachten?

Der Bolonka ist ein kleiner Hund, der süß und wuschelig daher kommt. Er ist kinderlieb, ist als Vierbeiner für Allergiker oft die passende Wahl, fühlt sich bei Singles sowie Familien wohl und ist zudem bestens für Anfänger geeignet. Dem Bolonka werden viele gute Attribute zugeschrieben. Dennoch gibt es einiges zu beachten, wenn ein Bolonka demnächst bei Dir einzieht.

Bei all der Niedlichkeit sollte beispielsweise nicht vergessen werden, dass auch ein Kleinhund eine solide Ausbildung und Erziehung benötigt. Leider vernachlässigen dies viele Halter, da der Vierbeiner auch als „“Rabauke““ noch relativ leicht zu handhaben ist. Beispielsweise, wenn der Bolonka Terror an der Leine macht. Allerdings wird das Zusammenleben so zu einer täglichen Herausforderung und macht weitaus weniger Spaß. Auch für den Hund bringt ein Mangel an Regeln und Führung Stress und Unsicherheit.

Ein wohlerzogener Vierbeiner hingegen darf Privilegien genießen. Freilauf ist kein Problem und bei guter Sozialisierung sind ebenso Hundebegegnungen ein Klacks. Ein weiterer Pluspunkt: Ein kleiner und wohlerzogener Vierbeiner ist oft ein gern gesehener Gast. Sowohl bei Freunden als auch in öffentlichen Verkehrsmitteln, der Ferienwohnung oder in der Gastronomie usw. Ein Besuch in der Hundeschule wird darum allen Haltern sehr ans Herz gelegt.

Wer sich in den langhaarigen Hund verliebt hat, sollte außerdem beachten, dass ein Bolonka einiges an Pflegeaufwand mit sich bringt. Das schöne Fell bleibt nur so geschmeidig, wenn es täglich gebürstet und gekämmt wird. Ein Kurzhaarschnitt vereinfacht die Pflege etwas, geschoren werden sollte hingegen nie! Besonders der Wechsel vom Welpenfell zum erwachsenen Bolonka-Fell gestaltet sich langwierig und fordert etwas Ausdauer seitens des Besitzers.

Bolonkas sind zudem berüchtigt, dass sie es so gar nicht gut alleine aushalten können. Viele Rassevertreter tun sich demnach schwer, allein die eigenen vier Wände zu hüten. Dies kann zu einigen Problemen führen. Womöglich bellt der kleine Vierbeiner die ganze Nachbarschaft zusammen, wenn Du nicht zu Hause bist oder er zerstört Dinge in der Wohnung etc. Hier musst Du schon früh mit viel Konsequenz und noch mehr Geduld das Training zum Alleinsein angehen.

Ebenfalls wichtig: Auch ein kleiner Hund hat Bedürfnisse und die stehen denen von großen Artgenossen in nichts nach. Bewegung, Spiel und Training sind ein Muss. Der Bolonka ist kein reiner Schoßhund, auch wenn er gern kuschelt. Schon gar nicht ist er aber ein Modeaccessoire, welches permanent getragen werden sollte.

Mittlerweile werden leider immer mehr Merle-Bolonkas angepriesen. Eine sehr unerfreuliche Entwicklung, denn diese Hunde haben oft gesundheitliche Einschränkungen und Probleme, wie zum Beispiel Anomalien im Innenohr oder gar Taubheit. Seriöse Züchter distanzieren sich von solchen „“Zuchtbemühungen““, denn dabei steht nicht das Wohlergehen des Tieres im Vordergrund, sondern die exotische Farbe zielt nur auf schnelles Geld ab.

Fazit:

  • Auch ein kleiner Hund benötigt Erziehung und Sozialisation.
  • Die Fellpflege beim Bolonka ist recht aufwendig. Besonders beim Wechsel vom Welpen- zum Erwachsenenfell.
  • Rassevertreter bleiben nicht gern allein, weshalb sie behutsam und mit liebevoller Konsequenz daran herangeführt werden müssen.
  • Bolonkas schätzen es so gar nicht, dauernd herumgetragen zu werden. Ihr Bewegungsdrang wird häufig gnadenlos unterschätzt.
  • Bitte kaufe keinen Merle-Bolonka. Diese Tiere haben leider oft gesundheitliche Probleme und entsprechen auch nicht dem Rassestandard.

Was muss sonst noch bei einem Bolonka Zwetna beachtet werden? Hinterlasse einen Kommentar.

Bolonka Zwetna: Der kompetente Premium-Ratgeber

Tolle Anfängerlektüre für Bolonka-Freunde. Nach dem Lesen dieses Ratgebers kannst Du Dir ein Leben mit Bolonka genauestens vorstellen und weißt, was auf Dich zukommen wird. Sollte dies nicht reichen, bietet das Buch sogar einen Eignungstest, um deine Qualifikation auf den Prüfstand zu stellen. Viele praxisnahe Tipps machen die kurzweilige Lektüre aber auch für erfahrene Halter noch interessant und geben wertvolle Hinweise zu Pflege, Geschichte, Erziehung, Gefahrenvermeidung mit einem kleinen Hund sowie Ernährung.

So wird diese Frage auch oft gestellt:

Was muss man bei einem Bolonka beachten?
Was muss ich bei einem Bolonka beachten?

 

Weitere häufig gestellte Fragen Thema Allgemein (FAQ)

Bolonka Zwetna Charakter und Wesen – Was macht den Bolonka Zwetna aus?
Charakter Dackel – Bolonka Mix, Mischling
Bolonka – Was man wissen muss!
Bolonka – Was muss ich beachten?
Bolonka ohne Furnishing
Darf der Bolonka bei Kälte raus?
Kann ein Bolonka bellen?
Kann ein Bolonka frieren?
Kann ein Bolonka schwimmen?
Kann ein Bolonka Treppensteigen?
Kann man einen Bolonka draußen halten?
Kann man mit Bolonkas wandern?
Kann man mit einem Bolonka joggen gehen?
Macht es Sinn Bolonkas zu zweit zu halten?
Verträgt der Bolonka Hitze?
Verträgt sich der Bolonka mit Katzen?
Warum haben Bolonkas die Zunge draußen?
Was heißt Bolonka Zwetna auf Deutsch?
Wie groß wird mein Bolonka Tabelle?
Wie halte ich einen Bolonka richtig?
Wie schnell ist ein Bolonka?
Wie schwer wird ein Bolonka?
Wie viel Beißkraft hat ein Bolonka?
Wie viele Bolonka Rassen gibt es?
Wie viele Stunden am Tag schläft ein Bolonka?
Wo schläft Euer Bolonka?
FAQ Bolonka Zwetna
 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.