Urlaub mit Bolonka Zwetna – Bolonka Zwetna im Auto, Zug und Flugzeug

Sind Sie auf der Suche nach einem Bolonka Zwetna Welpen, Bolonka Zwetna Mix, Bolonka Zwetna Deckrüden oder möchten Sie einem Bolonka Zwetna In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Bolonka Zwetna Anzeigen.

Endlich Urlaub – So genießen Sie und Ihr Bolonka Zwetna die Ferien!

Für die meisten Bolonka Zwetna Besitzer steht fest: Die schönste Zeit des Jahres wäre nur halb so schön, wenn der eigene Hund nicht mit von der Partie wäre. Denn seien wir einmal ehrlich: Obwohl wir uns jeden Tag um den Vierbeiner kümmern, ihn umsorgen und pflegen, erhält er im Alltag manchmal nicht die Aufmerksamkeit, die ihm eigentlich zustehen sollte. Im Urlaub hingegen sind wir 24 Stunden am Tag zu Hause, und für den Bolonka Zwetna gibt es eigentlich nichts Schöneres, als sein Rudel permanent um sich zu haben. Endlich können Spaziergänge ausgedehnt und Schmuse- sowie Pflegeeinheiten werden verlängert. Fahren Sie gemeinsam in den Urlaub, so gilt es zusammen einiges Neues zu entdecken und viele schöne Erinnerungen zu machen.

Damit die Ferien mit Bolonka Zwetna jedoch stressfrei und erholsam für alle verlaufen, gibt es bei der Urlaubsplanung einiges zu beachten:

  • Wohin soll die Reise gehen?
  • Ist das Urlaubsland/Ferienziel hundefreundlich?
  • Ist das gewählte Land klimatisch für den Bolonka Zwetna geeignet?
  • Was ist vor Ort zu beachten (z.B. Leinen- oder Maulkorbpflicht, Hundeverbot am Strand o.Ä.)?
  • Gibt es tierfreundliche Hotels oder Ferienwohnungen?
  • Wie kommen wir alle schnell, entspannt und sicher ans Ziel?
  • Fährt der Bolonka gerne Auto? Wird er schnell reisekrank?
  • Was muss für den Bolonka Zwetna eingepackt werden?
  • Gibt es spezielle Einreisebestimmungen oder Impfvorschriften für den Bolonka Zwetna?
  • Wo ist der nächste Tierarzt für Notfälle? Welche Sprache spricht er?
  • Gibt es landestypische Risiken und Hundekrankheiten (evtl. wäre spezielle Impfungen sinnvoll)
  • Was passiert mit dem Hund, wenn er nicht mit kann oder darf?
Urlaub mit Bolonka Zwetna
Urlaub mit Bolonka Zwetna: Was gibt es zu beachten?

Sicherheit geht vor: Wie gewöhne ich meinen Bolonka Zwetna an die Transportbox?

Ihr Bolonka Zwetna darf im Auto nicht ungesichert mitfahren. Die kompakte Größe des Hundes verleitet zwar, ihn auf dem Schoß zu transportieren, doch dies ist bei einem Unfall äußerst gefährlich. Für Zwei- und natürlich auch für Vierbeiner. Wer erwischt wird, muss darum mit einer Geldbuße rechnen. Doch wie gewöhnen Sie Ihren Bolonka am besten an die Transportbox? Schließlich ist diese nicht nur für Fahrten im Auto nützlich, sondern auch im Flugzeug, der Bahn oder beim Tierarzt?

  1. Stellen Sie die Box irgendwo in der Wohnung auf.
  2. Besteht die Kiste aus zwei Teilen, nehmen Sie die obere Hälfte ab. So sieht der Rest einladend wie ein Hundebett aus.
  3. Ist die Kiste nicht teilbar, machen Sie die Tür weit auf oder hängen Sie diese aus.
  4. Falls Ihr Bolonka die Box nicht von sich aus erkundet, gestalten Sie den Innenraum interessant. Legen Sie eine Decke mit vertrautem Geruch hinein, ein neues Spielzeug (siehe Seite Beschäftigung), einen begehrten Leckerbissen oder füttern Sie die Mahlzeiten des Hundes nur noch dort.
  5. Geht der Bolonka Zwetna in die Transportkiste hinein, müssen Sie unbedingt loben. Geben Sie ein Extraleckerli.
  6. Legt sich der Hund zum Schlafen in die Box oder kaut dort genüsslich sein Futter, ist der schwerste Teil geschafft.
  7. Versehen Sie die Kiste nun auch mit dem oberen Teil bzw. schließen Sie die Tür für einen Moment, wenn die Transportbox ohnehin komplett war.
  8. Bleibt der Hund ruhig, unbedingt loben, loben, loben. Wird er nervös, so reden Sie beruhigend auf ihn ein und warten Sie, bis er sich etwas entspannt. Ansonsten lernt er, dass sein Bellen oder Scharren ihm ganz fix die Tür wieder öffnet.
  9. Dehnen Sie die Zeit, in welcher die Tür geschlossen bleibt nach und nach aus. Bleiben Sie zunächst in Sichtweite, verlassen Sie aber später ab und an den Raum.
  10.  Nun wird die Transportbox an einem anderen Ort aufgestellt. Vielleicht im Garten, der Küche und am Ende schließlich im Auto.
  11.  Für den Anfang genügt es, wenn der Bolonka Zwetna nur kurz ins Auto hüpft und in die Box geht. Loben Sie ihn! Später schließen Sie kurz die Wagentür, fahren aber noch nicht los. Geben Sie ihm ruhig ein Spielzeug oder einen Knochen als Anreiz.
  12. Nun werden kurze Ausflüge in die nähere Umgebung unternommen. Gerne können Sie spannende Orte anfahren, wo es viel Neues zu entdecken gibt, und gehen dort zum Beispiel spazieren. Oder Sie besuchen Freunde, die Hundeschule, den Park oder ähnliche Orte. Ihr Bolonka wird schnell merken, dass sich die Fahrt im Auto lohnt und gerne Ihr Beifahrer werden. Gesichert in der Transportbox natürlich!

 

Wie fährt mein Bolonka Zwetna sicher im Auto mit?

Wie bereits erwähnt, ist die Transportbox eine sehr sichere Möglichkeit, den Bolonka Zwetna im Auto mitzunehmen. Dazu sollte der Hund die Box zum einen mögen und sich dort sicher und wohl fühlen, zum anderen muss die Kiste entsprechend gesichert werden. Angeschnallt auf dem Rücksitz ist hierbei nur bedingt zu empfehlen. Transportboxen aus Kunststoff halten einem Unfall so platziert oft nicht stand und bersten. Am sichersten ist sowieso eine Platzierung quer zur Fahrtrichtung. Am besten im Fußraum hinter Fahrer- oder Beifahrersitz oder im Kofferraum.

Es gibt jedoch auch Gurtsysteme, welche Hund und Insassen bei einem Unfall schützen sollen. Dazu trägt der Vierbeiner ein spezielles Hundegeschirr, das gut gepolstert ist und einwandfrei sitzen sollte (spricht: nicht zu locker!). Dieses Hundegeschirr wird mittels eines Adapter-Gurtes mit der normalen Anschnallvorrichtung für den Menschen verbunden. Klick und fertig! Gurtsysteme mit einfacher Anbindung sind jedoch nicht empfehlenswert. Selbst bei einem leichten Hund wie dem Bolonka (max. 5 kg), kann der Haken brechen und Ihr Vierbeiner wird womöglich zum tödlichen Geschoss. Auf jeden Fall besser ist also eine doppelte Anbindung. Wichtig: Die Gurtlänge sollte nur wenig Spielraum lassen, damit der Hund nicht zu viel Bewegungsfreiheit hat und bei einem Aufprall womöglich gegen die Vordersitze geschleudert werden kann.

Eine weitere Möglichkeit des sicheren Transports ist ein Sicherheits-Autositz für Hunde. Er funktioniert ähnlich wie ein Kindersitz und ist besonders für kleine Rassen geeignet. Er kann mittels Isofix oder Dreipunktgurt befestigt werden und der Vierbeiner wird im Hunde-Autositz zusätzlich angeschnallt. Ein weiteres Plus: Ihre Rückbank bleibt sauber, da der Hund seinen eigenen Sitz in der Transportschale hat.

Zudem gibt es noch Trenngitter für den Laderaum von Kombis oder auch für eine Anbringung hinter den Vordersitzen. Letzteres hat den Nachteil, dass keine Personen mehr auf der Rückbank platznehmen können, da der Hund sich dort frei bewegen kann. Außer, er ist zusätzlich mit einem Sicherheitsgeschirr angeschnallt.

Weiteres sinnvolles Zubehör für unterwegs

  • Schondecke: Sie schützt Ihren Rücksitz oder den Kofferraum vor Matsch, Dreck, Feuchtigkeit und Hundehaaren.
  • Frischluftgitter: Ihr Hund hält gern den Kopf während der Fahrt aus dem Auto? Sieht putzig aus, ist für die Bindehaut aber gar nicht gesund. Besser ein Frischluftgitter zwischen Scheibe und Türrahmen klemmen und so den Fahrtwind genießen.
  • Aufblasbare Rücksitzverbreiterung: Wird zwischen Vordersitz und Rückbank in den Fußraum geklemmt. So kann der Hund dort nicht hineinpurzeln und hat mehr Platz um sich auszustrecken und hinzulegen.
  • Reisenäpfe: Sie sind oft platzsparend zusammenfaltbar und ideal für kurze Pausen unterwegs.
  • Vordersitzbarriere: Wird zwischen den beiden Vordersitzen montiert und schließt so den Zugang in den vorderen Bereich des Autos.
  • Einstiegsrampe: Ist rückenschonend für Sie und den Bolonka.

Tipps für das Reisen mit dem Auto

Das Auto ist oft die bequemste Art mit dem Hund zu verreisen. Es können so viele Pausen eingelegt werden wie nötig und jegliches Zubehör für den Vierbeiner ist stets griffbereit. Kleine Gassirunden sind kein Problem und die ganze Familie ist beisammen. Damit alle komfortabel und entspannt ankommen, hier noch ein paar Tipps:

  • Vermeiden Sie Hauptverkehrszeiten und viel befahrene Routen.
  • Fahren Sie in den warmen Sommermonaten lieber am frühen Morgen oder besser noch nachts.
  • Geraten Sie dennoch tagsüber in einen Stau und es ist sehr heiß, halten Sie leicht gekühltes Wasser aus einer Thermoskanne für den Vierbeiner bereit.
  • Bei langen Standzeiten und großer Hitze legen Sie ein feuchtes T-Shirt oder Handtuch über den Bolonka Zwetna, damit er nicht überhitzt.
  • Vertreiben Sie die Langeweile mit einem Kauspielzeug, etwas Leckerem zum Nagen (z.B. Kong) oder kurzen Stopps und Spaziergängen.

Wichtig: Lassen Sie den Hund bei warmen Temperaturen niemals alleine im Auto zurück. Selbst bei vermeintlich milden Außentemperaturen und Parken des Autos im Schatten. Das Wageninnere heizt sich ruckzuck enorm auf und Ihr Bolonka kann seine Körpertemperatur nicht durch Schwitzen, sondern nur durch Hecheln regulieren. Wird es zu warm im Fahrzeug, funktioniert aber selbst das nicht mehr und der Hund kann innerhalb von Minuten einen Kreislaufkollaps erleiden, mit vielleicht tödlichem Ausgang!


Kann ich meinen Bolonka Zwetna mit zum Camping nehmen?

Viele Hundehalter haben sich gerade wegen Hund fürs Camping entschieden. Egal ob Caravan, Zelt oder Wohnmobil. Urlaub wird gemacht, wo es gefällt und bei Nichtgefallen wird einfach weitergefahren. Da Camping sehr aktiver Urlaub ist und Sie meistens an der frischen Luft sind, wird auch der Hund diese Art der Ferien sehr genießen. Tagsüber an den Strand, in die Stadt oder allgemein in die Natur und abends geht es auf den Campingplatz zum Faulenzen. Dabei ist der Caravan wie ein kleines zweites Zuhause, an das Sie den Vierbeiner in der Regel schnell gewöhnen können. Hier liegt aber noch ein weiterer Vorteil klar auf der Hand: Durch das eigene Zuhause auf Rädern entfällt die mitunter lästige Suche nach hundefreundlichen Hotels. Auf den allermeisten Campingplätzen sind Vierbeiner nämlich sehr willkommen. Und wenn nicht? Einpacken und weiter geht’s!

Natürlich darf beim Camping die Sicherheit nicht vernachlässigt werden. Fahren Sie mit Wohnanhänger in den Urlaub, so fährt der Hund selbstverständlich vorne im Auto mit und wird dort entsprechend gesichert (siehe oben). Doch wohin mit dem Bolonka Zwetna im Wohnmobil? Widerstehen Sie der Versuchung, den Vierbeiner frei herumlaufen zu lassen. Bei einem Unfall ist dies nicht nur für den Hund gefährlich, sondern ebenso für alle anderen Insassen. Der Bolonka gehört ebenfalls nicht auf den Schoß. Schnallen Sie ihn besser mit Sicherheitsgeschirr auf der Dinette an. So haben Sie Sichtkontakt und der Vierbeiner kann etwas aus dem Fenster sehen. Fühlt der Bolonka sich in einer Transportkiste wohl, so stellen Sie diese unter dem Esstisch ab und zurren die Box gut mit Gurten fest.

Es gibt mittlerweile auch Sonderanfertigungen für die Mitnahme von Hunden im Mobilheim. Eine fest eingebaute Gitterbox unter dem Bett beispielsweise oder die ausgebaute Heckgarage bieten komfortablen und sicheren Platz. Gewöhnen Sie den Vierbeiner rechtzeitig vor Reiseantritt an diese Orte, damit die Fahrt möglichst stressfrei verläuft.

Ganz wichtig: Genau wie beim Pkw, heizen sich Wohnmobil und Co. ebenfalls sehr schnell auf. Zwar können Sie dem Hund dort Wasser hinstellen, Sie sollten ihn jedoch trotzdem nie allein zurücklassen.


Mit dem Bolonka Zwetna in Bahn und Zug – Worauf muss ich achten?

Normalerweise sind Hunde im Zug überhaupt kein Problem. Erst recht nicht so ein kleiner Winzling, wie der Bolonka Zwetna. Allerdings können je nach Bahngesellschaft unterschiedliche Beförderungsbedingungen gelten. Bei der Deutschen Bahn herrscht beispielsweise eine Leinen- und Maulkorbpflicht, allerdings nur, wenn der Vierbeiner nicht in einer Transportkiste reisen kann oder soll. Dabei entfällt bei der Mitnahme des Bolonkas in einer Transportbox sogar der Ticketpreis, wenn die Kiste auf dem Schoß oder unter der Sitzbank verstaut werden kann. Nicht erlaubt sind Hunde hingegen im Speisewagen und aus hygienischen Gründen dürfen Sie auch nicht auf freien Plätzen liegen.

Möchten Sie Ihren Bolonka Zwetna nicht in der Box mitnehmen, so zahlt er innerhalb Deutschlands in der Regel den halben Fahrpreis. Reisen Sie international, so wird der Kinderpreis der 2. Klasse fällig. Wer mit City Night Light und Autozug in die Ferien fahren möchte, darf den Vierbeiner hingegen nur mit an Bord nehmen, wenn ein Abteil zur alleinigen Nutzung gebucht wird. Generell ist es also zu empfehlen, sich bei der jeweiligen Bahngesellschaft vor dem Ticketkauf genauestens über die Bedingungen für die Mitnahme von Hunden zu informieren.

So wird die Zugfahrt mit Bolonka Zwetna ganz entspannt

  • Hauptverkehrszeiten unbedingt meiden.
  • Nicht auf viel befahrenen Strecken fahren.
  • Buchen Sie Plätze in einem Abteil, das ist oft ruhiger.
  • Vor der Abfahrt unbedingt noch einmal Gassi gehen. Bei längeren Zwischenstopps sowieso.
  • Füttern Sie den Bolonka etwa 12 Stunden vor Reiseantritt das letzte Mal (wenn es keine Zwischenstopps gibt).
  • Müssen Sie zwangsläufig den Zug wechseln, planen Sie längere Umsteigezeiten für kurze Gassirunden ein.
  • Den Hund während der Fahrt nie alleine zurücklassen. Gehen Sie abwechselnd in den Speisewagen oder packen Sie ausreichend Proviant ein.
  • Reisen Sie bequem mit dem Nachtzug. So können Sie die Anreise verschlafen und der Vierbeiner muss sich in der Regel nachts nicht lösen.
  • Denken Sie an Spielzeug oder Kauartikel als Beschäftigung während der Fahrt.
  • Reist der Bolonka in der Transportkiste, legen Sie saugfähiges Material hinein.
  • Packen Sie Küchenpapier, Kotbeutel, Raumspray und Feuchttücher für den Notfall ein. Fall sich der Bolonka Zwetna im Zug oder auf dem Bahnsteig erleichtert.

Darf ich meinen Bolonka Zwetna mit ins Flugzeug nehmen?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden, da jede Airline andere Vorschriften hat. Einige Fluggesellschaften verweigern grundsätzlich die Mitnahme von Haustieren, andere haben strenge Bedingungen für die Beförderung. Auf jeden Fall sollten Sie sich vor Buchung der Reise bzw. des Fluges genauestens informieren oder auf die Hilfe eines Reisebüros zurückgreifen.

Aufgrund der geringen Größe und des leichten Gewichts des Bolonka Zwetna, darf der Vierbeiner, wenn Hunde an Bord gestattet sind, häufig in der Passagierkabine mitreisen. Auch hier gibt es allerdings gewisse Bedingungen zu erfüllen:

  • Der Hund darf sich an Bord nicht frei bewegen.
  • Er muss für die gesamte Dauer des Fluges in seiner Transportkiste verbleiben und darf zwischendurch nicht rausgenommen werden.
  • Das Transportbehältnis muss während Start und Landung in den Stauraum unter dem Vordersitz passen.
  • Passt die Box dort nicht hinein, so wird sie auf einem Sitz befestigt. Dies kostet natürlich wieder mehr Geld.

Wenn der Bolonka Zwetna nicht mit in die Passagierkabine darf: So bereiten Sie die Transportkiste für den Flug vor:

  • Es gibt vorgeschriebene Mindestmaße für Transportboxen. Sie sollten der Größe des Hundes angepasst sein. Der Vierbeiner muss sich umdrehen und aufrecht stehen können.
  • Ein Spielzeug verkürzt die Wartezeit
  • Benutzen Sie eine saugfähige Unterlage in der Box, wie beispielsweise Welpentrainingspads. Damit ein Malheur schnell aufgesaugt ist und möglichst wenig Geruch entfaltet.
  • Polstern Sie die Transportkiste weich aus. Verwenden Sie wenn möglich eine Decke mit vertrautem Geruch.

Der Vierbeiner sollte außerdem einwandfrei identifizierbar sein. Kleben Sie eine Klarsichtfolie von außen an die Box mit folgendem Inhalt:

  • Ihr Name
  • Urlaubs- und Heimatadresse
  • Telefonnummer, an der Sie auch am Urlaubsziel erreichbar sind
  • Name des Bolonkas
  • Foto des Hundes
  • Besonderheiten vermerken wie beispielsweise Allergien
  • Kopie des Heimtierpasses/Impfbuch und der Mikrochipnummer
  • Weitere nötige Unterlagen fürs Ferienziel, wie Gesundheitszeugnisse, Ticket usw.

Wie fliege ich stressfrei mit meinem Bolonka Zwetna?

  • Vermeiden Sie Flüge mit Zwischenstopps, sondern buchen Sie immer einen Direktflug! Ihr Hund könnte Angst haben, wenn er alleine irgendwo stundenlang auf den Weiterflug warten muss.
  • Fliegen Sie mit Hund am besten nur Kurzstrecke und stressen Sie den Vierbeiner nicht mit anstrengenden Fernreisen.
  • Auch hier sollte etwa 12 Stunden vor Reiseantritt das letzte Mal gefüttert werden.
  • Wenn Sie am Flughafen angekommen sind, darf der Bolonka sich noch einmal lösen. Damit der Flug entspannt wird und er nicht in die Box machen muss.
  • Bei besonders ängstlichen und gestressten Vierbeinern kann der Tierarzt ein leichtes Beruhigungsmittel verschreiben. Fragen Sie bei Bedarf auch nach einem Medikament gegen Reisekrankheit.
  • Fliegen Sie nicht in den heißen Sommermonaten. Einige Fluggesellschaften befördern zu dieser Zeit sowieso keine Tiere.
  • Füllen Sie einige Eisklümpchen in die Trinkschale der Transportbox

Einreisebestimmungen für Hunde innerhalb der Europäischen Union

  • Eindeutige Identifikation des Bolonka mittels Mikrochip-Transplantat
  • Blauer EU-Heimtierausweis mit individueller Kennnummer
  • Gültige Tollwutimpfung

Vor der Buchung einer Reise sollten Sie sich genauestens über die Einreisebestimmungen des geplanten Urlaubslandes informieren. Damit die Ferien nicht schon wieder vorbei sind, ehe sie richtig angefangen haben.


Was gehört ins Reisegepäck meines Bolonka Zwetna?

  • Heimtierausweis und/oder gelbes Impfbuch
  • Mikrochipnummer und ggf. Telefonnummer von Tasso für den Notfall
  • Gesundheitszeugnisse oder Ähnliches, falls für die Einreise nötig
  • Transportbox oder Gurtsystem
  • Ticket fürs Flugzeug oder den Zug
  • Halsband oder Geschirr mit Adressanhänger
  • Leine und ggf. Maulkorb
  • Hundebett
  • Spielzeug, Kauartikel und Leckerli
  • Futter, falls am Ferienort nicht erhältlich
  • Näpfe
  • Hundehaftpflicht inkl. Versicherungsnummer im Schadensfall
  • Pflegeutensilien
  • Kotbeutel
  • Name, Anschrift und Telefonnummer eines Tierarztes vor Ort
  • Reiseapotheke für den Hund

Was mache ich mit meinem Bolonka Zwetna, wenn er nicht mit in den Urlaub kann?

Es geht auf Geschäftsreise oder ins tropische Ferienparadies? Die Temperaturen am Urlaubsziel sind dem Bolonka Zwetna nicht zuzumuten? Egal, was die Gründe dafür sind, dass Ihr Vierbeiner nicht mit kann: Sie möchten ihn natürlich in Ihrer Abwesenheit bestens versorgt und umsorgt wissen. Damit Sie stress- und sorgenfrei in den Urlaub können, muss demnach vorausgeplant werden. Wer könnte den Hund also vorübergehend aufnehmen?

In erster Linie hilft die Familie gerne oder enge Freunde. Dabei ist es natürlich gut, wenn der Bolonka Zwetna schon lange vor Ihrer großen Fahrt an das Zuhause auf Zeit gewöhnt wird. Ihm sollten sowohl Umgebung, als auch die Personen vertraut sein. Bringen Sie ihn also ruhig mal für eine Probenacht oder ein längeres Wochenende dorthin. Gleiches gilt übrigens auch, wenn Sie sich für eine Hundepension entscheiden. Geben Sie den Vierbeiner dort nicht einfach bei Reiseantritt ab. Lassen Sie ihn besser eine Nacht dort schlafen, damit er keine Ängste bekommt und panisch wird, wenn Sie gehen.

Weitere Möglichkeiten:

  • Urlaubspaten: Jemand passt auf Ihren Bolonka auf, wenn Sie im Gegenzug auch mal für das Tier des anderen die Urlaubsvertretung spielen.
  • Tiersitter, die den Bolonka vorübergehend bei sich aufnehmen oder bei Ihnen für die Dauer des Urlaubs wohnen.

Woran erkenne ich eine gute Hundepension für meinen Bolonka Zwetna?

  • Die Anzahl der Tiere ist überschaubar
  • Es gibt feste Gassizeiten, Freilauf und individuelle Spielzeiten für jeden Hund
  • Es gibt Impfvorschriften für alle Bewohner auf Zeit
  • Wurm- und Flohkuren kurz vor dem Hotelaufenthalt sind Pflicht
  • Die Anlage ist gepflegt und sauber
  • Tierliebes und im Umgang mit Hunden geschultes Personal
  • Sonderfälle sind kein Problem (z.B. läufige Hündin, Medikamentengabe oder Spezialdiät)
  • Sozialverträgliche Hunde erhalten Kontakt zu anderen Vierbeinern und gemeinsame Spielzeiten
  • Ein Tierarzt ist immer in Rufbereitschaft
  • Tiere vom Mehrhundehaltern erhalten eine größere gemeinsame Unterkunft
  • Einige Pensionen bieten Webcams in den Räumlichkeiten, so können Sie Ihren Bolonka Zwetna vom Urlaubort aus beobachten

Wir bleiben zu Hause – So wird selbst Urlaub auf Balkonien mit Ihrem Bolonka Zwetna schön!

Sie fahren dieses Jahr nicht weg? Macht doch nichts. Sie können die Zeit zu Hause trotzdem in vollen Zügen genießen und sich endlich mal wieder ausgiebig mit Ihrem Bolonka Zwetna beschäftigen. Der Hund wird Ihre volle Aufmerksamkeit sicher ebenfalls sehr genießen. Machen Sie Ausflüge in die Umgebung, gehen Sie lange spazieren, verbummeln Sie gemeinsam einen Tag im Park oder besuchen Sie diesen Workshop in der lokalen Hundeschule, den Sie schon so lange ins Auge gefasst haben. Auch für Fahrradtouren lässt sich der Bolonka Zwetna begeistern.

Ist Ihr Exemplar sehr bewegungs- und lauffreudig, darf der Bolonka gerne eine Zeit lang neben dem Fahrrad herlaufen. Ohne Leine sollte dies jedoch nur geschehen, wenn der Hund perfekt abrufbar ist und Sie nicht in einer gefährlichen Gegend unterwegs sind, wie einer viel befahrenen Straße beispielsweise. Ansonsten sollte der Vierbeiner besser an der Leine laufen, oder Sie benutzen einen Abstandshalter, wie den Springer. Der verhindert gleich auch noch, dass der Bolonka versehentlich den Rädern zu nah kommt und zwischen die Speichen gerät.

Es gibt auch Hundekörbchen mit Abdeckgitter, die am Lenker oder auf dem Gepäckträger befestigt werden. Das Gitter ist sehr wichtig, damit der Hund während der Fahrt nicht herausspringen kann. Wenn möglich, sollte dem Gepäckträger immer der Vorzug gegeben werden, da das Gewicht des Bolonkas am Lenker das Fahrverhalten beeinflussen kann. Bitte beachten Sie zudem das zulässige Gewicht für den Transportkorb. Wird der Hund unterwegs müde oder ist schon zu alt, um mitzulaufen, so bietet der Korb eine komfortable Möglichkeit, trotzdem hautnah am Geschehen dabei zu sein.

Eine gute Alternative sind Fahrradanhänger. Hier gibt es reichlich Platz und der Bolonka kann sich mühelos hinstellen oder umdrehen. Außerdem sind diese Anhänger wind- und wetterfest und bieten eine kuschelige Schlafmöglichkeit.

Wo machen Sie mit Ihrem Bolonka Urlaub? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.