Bolonka Zwetna Züchter


Sind Sie auf der Suche nach einem Bolonka Zwetna Welpen, Bolonka Zwetna Mix, Bolonka Zwetna Deckrüden oder möchten Sie einem Bolonka Zwetna In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Bolonka Zwetna Anzeigen.

Welche Vereine gibt es für den Bolonka Zweta in Deutschland?

Bolonka Zwetna Züchter in Baden-Württemberg

Bolonka Zwetna Züchter in Baden-Württemberg

Bolonka Zwetna Züchter in Bayern

Bolonka Zwetna Züchter in Bayern

Bolonka Zwetna Züchter in Berlin

Bolonka Zwetna Züchter in Berlin

  • Leider noch kein Züchter für dieses Bundesland. Sind Sie Züchter? Sie können sich unten im Formular kostenlos eintragen!

Bolonka Zwetna Züchter in Brandenburg

Bolonka Zwetna Züchter in Brandenburg

Bolonka Zwetna Züchter in Bremen

Bolonka Zwetna Züchter in Bremen

  • Leider noch kein Züchter für dieses Bundesland. Sind Sie Züchter? Sie können sich unten im Formular kostenlos eintragen!

Bolonka Zwetna Züchter in Hamburg

Bolonka Zwetna Züchter in Hamburg

  • Leider noch kein Züchter für dieses Bundesland. Sind Sie Züchter? Sie können sich unten im Formular kostenlos eintragen!

Bolonka Zwetna Züchter in Hessen

Bolonka Zwetna Züchter in Hessen

Bolonka Zwetna Züchter in Mecklenburg-Vorpommern

Bolonka Zwetna Züchter in Mecklenburg-Vorpommern

Bolonka Zwetna Züchter in Niedersachsen

Bolonka Zwetna Züchter in Niedersachsen

Bolonka Zwetna Züchter in NRW Nordrhein-Westfalen

Bolonka Zwetna Züchter in Nordrhein-Westfalen

Bolonka Zwetna Züchter in Rheinland-Pfalz

Bolonka Zwetna Züchter in Rheinland-Pfalz

Bolonka Zwetna Züchter in Saarland

Bolonka Zwetna Züchter in Saarland

  • Leider noch kein Züchter für dieses Bundesland. Sind Sie Züchter? Sie können sich unten im Formular kostenlos eintragen!

Bolonka Zwetna Züchter in Sachsen

Bolonka Zwetna Züchter in Sachsen

Bolonka Zwetna Züchter in Sachsen-Anhalt

Bolonka Zwetna Züchter in Sachsen-Anhalt

Bolonka Zwetna Züchter in Schleswig-Holstein

Bolonka Zwetna Züchter in Schleswig-Holstein

Bolonka Zwetna Züchter in Thüringen

Bolonka Zwetna Züchter in Thüringen

Kostenlos als Bolona Zwetna Züchter eintragen

Hier können Sie sich kostenlos (es entstehen für Sie keine Kosten: weder jetzt noch in Zukunft) als Züchter eintragen.

Anrede (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Ihr PLZ + Wohnort (Pflichtfeld)

Nächst größere Stadt/Kreisstadt in der Nähe

Ihr Bundesland

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Zwingername (Pflichtfeld)

Ihre Homepage (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (ein paar Infos zu Ihrer Zucht)

Bolonka Zwetna Züchter

Es gibt nicht viele Bolonka Zwetna Züchter in Deutschland. Zumindest nicht in so großer Auswahl, wie bei anderen Rassen.

Lange Anfahrtswege müssen Sie darum mitunter schon in Kauf nehmen. Doch die Anreise kann sich durchaus lohnen, auf der Suche nach Ihrem perfekten Bolonka Zwetna Welpen.

Aber wie erkennen Sie einen guten und seriösen Züchter, der mit Verstand und viel Liebe diese wundervollen kleinen Hunde züchtet?


Worauf muss ich beim ersten Besuch der Zuchtstätte achten?

Sie haben mit einem Bolonka Zwetna Züchter Kontakt aufgenommen und besuchen nun zum ersten Mal den Zwinger. Womöglich sehen Sie sich dort einen Wurf an, oder möchten vielleicht einfach nur mit dem Züchter sprechen, ihm Fragen stellen und mehr über die Rasse in Erfahrung bringen.

Kaufen Sie Bolonka Zwetna Welpen nur beim seriösen Züchter!
Kaufen Sie Bolonka Zwetna Welpen nur beim seriösen Züchter!

Bei all der Aufregung und Vorfreude sollten Sie dennoch ein wachsames Auge haben und sich die Zuchtstätte genau ansehen und natürlich auch dem Züchter auf den Zahn fühlen. Dabei ist das Bauchgefühl oft ganz entscheidend. Wenn Sie von Anfang an kein gutes Gefühl haben, dann nichts wie weg und einen anderen Züchter ausfindig machen. Andersherum gilt natürlich: Wirkt alles stimmig und Ihr Gespür gibt grünes Licht, dann nennen Sie wohl bald einen kleinen Bolonka Zwetna Ihr Eigen.

Seien Sie bei Ihrem Besuch also ein wenig kritisch und achten Sie mitunter auf Folgendes:

  • Wo sind die Mutterhündin und ihr Wurf untergebracht? Isoliert oder mit Familienanschluss?
  • Ist die Wurfkiste sauber? Wie sind die restlichen Räumlichkeiten?
  • Riecht es muffelig und streng nach Hund?
  • Befinden sich neben dem Bolonka Zwetna noch weitere Hunderassen im Zwinger?
  • Wie verhalten sich die Hunde in Anwesenheit des Züchters und bei Besuchern?
  • Sind die Welpen verspielt und aufgeweckt?
  • Wirkt der Züchter kompetent und berät Sie gerne?
  • Ist es dem Züchter wichtig, so seine Schützlinge hinkommen und er stellt Ihnen darum ebenfalls Fragen?
  • Ihnen wird gestattet, den Wurf erneut zu besuchen?
  • Fragen zu stellen ist ausdrücklich erwünscht?
  • Mutterhündin und Welpen wirken gesund?
  • Werden Sie gedrängt, einen Welpen zu reservieren oder zu kaufen?

Die erste Begegnung mit dem kleinen Bolonka Zwetna und die Besichtigung der Elterntiere

Der erste Besuch des Wurfs ist oft etwas Magisches und es wird in den meisten Fällen bereits ein Favorit auserkoren oder sogar eine endgültige Entscheidung gefällt. Blenden Sie bei aller Freude aber nicht alles andere aus. Werden Ihnen außer den Welpen auch die Elterntiere gezeigt?

Bolonka Zwetna Züchter züchten diese Rasse aus Leidenschaft und Liebe zu den kleinen Zarenhunden. Sie sind normalerweise mächtig stolz auf ihre Tiere und präsentieren diese gerne. Sie sollten also stutzig werden, falls die Mutterhündin nicht anwesend ist und Ihnen selbst bei einem zweiten Besuch nicht vorgestellt wird. Ob Sie den Vater der Bolonka Zwetna Welpen zu Gesicht bekommen, hängt natürlich davon ab, ob er in der gleichen Zuchtstätte lebt.

Außerdem wichtig: Wo werden die Hunde gehalten? Haben sie Familienanschluss oder leben sie im Garten oder Zwinger? Für die anhänglichen und loyalen Tiere ist eine isolierte Haltung fernab von seinen Menschen nicht geeignet. Darüber hinaus ist es für die Sozialisation und Gewöhnung der Welpen sinnvoll, wenn diese die tägliche Routine im Haushalt kennenlernen und schon früh auf Menschen geprägt werden.

Toll wäre natürlich, wenn es ein Welpenzimmer zum Spielen und Toben gibt oder die kleinen Racker regelmäßig einen Garten erkunden können. Beobachten Sie zudem, wie die Hunde auf die Gegenwart des Züchters reagieren? Ängstliches oder gar aggressives Verhalten wäre sehr seltsam, wenn die wichtigste Bezugsperson anwesend ist. Sie sollten sich hingegen freuen und ihm gegenüber aufgeschlossen sein.

Neugeborenes Bolonka Zwetna Welpe
Neugeborener Bolonka Zwetna Welpe

Liebevolle und kompetente Aufzucht

Gezüchtet wird selten wegen des späteren Gewinns, sondern wegen der Freude an der Rasse und weil es schön ist, die kleinen Bolonka Zwetna ins Leben zu begleiten und sie aufwachsen zu sehen. Ein guter Züchter wird seine Tiere darum stets gut behandeln und ihnen einen souveränen Start ins Hundeleben ermöglichen.

Dabei ist in den ersten Lebenswochen natürlich zunächst einmal nur die Mutter für die Pflege und die Erziehung ihrer Welpen verantwortlich. Schon bald erkunden die kleinen Hunde jedoch ihre Umwelt und schauen über den Rand der Wurfkiste hinaus. Zeit für den Züchter sich spielerisch einzumischen und mit Sozialisaton und Gewöhnung anzufangen.

Die sensible Phase der Welpen dauert bis etwa zur 16. Woche. Eindrücke und Erlebnisse aus dieser Zeit werden besonders gut und nachhaltig verinnerlicht. Dies gilt für positive Erfahrungen, aber leider auch für schlechte. Umso wichtiger, dass die Welpen an viele Reize, Menschen und Umgebungen gewöhnt werden. Alles, was nun als normal erlebt wird, lässt den Vierbeiner auch später kalt und wird ihn nicht aus der Ruhe bringen. Positive oder neutrale Erfahrungen sollen demnach angestrebt werden.

Schön ist, wenn der Bolonka Zwetna Welpe schon einige der folgenden Dinge kennenlernen darf:

Menschen:
Neben dem Züchter als wichtigste Bezugsperson sollte der Bolonka Welpe auch kleinere Menschen und Babys kennenlernen. Zwar ist die Rasse ohnehin familientauglich und auch für Kinder geeignet, dennoch darf eine gute Sozialisation nicht fehlen. Neben Menschen unterschiedlichen Alters sollten auch Accessoires den Vierbeiner nicht irritieren. Personen mit Gehstock, Hut, Helm, Rollstuhl, Fahrrad, Schirm oder Inlineskates sind im besten Fall kein Problem für den Bolonka. Und natürlich gehen Menschen nicht immer nur gemächlich, sondern sie laufen, humpeln, joggen, hüpfen und noch viel mehr.

Andere Tiere und Hunde:
Prima, wenn neben der Mutterhündin noch weitere Vierbeiner in der Zuchtstätte sind. So lernen die Welpen gleich den Umgang mit erwachsenen Hunden und werden von ihnen im Bedarfsfall miterzogen und gemaßregelt. So lernt der kleine Bolonka Zwetna die Hundesprache und weiß sich bei Begegnungen mit fremden Vierbeinern später zu benehmen.
Ein Welpenkurs kann ebenfalls helfen, das Sozialverhalten zu stärken. Der Welpe trifft dort auf die verschiedensten Hunderassen und Mischlinge aller Größen. Im Spiel mit ihnen lernt er, sich zu unterwerfen und zu behaupten.

Leben bei Ihnen noch andere Tiere im Haushalt, so ist dies in der Regel kein Problem. Erst recht nicht, wenn der Bolonka schon Katzen, Vögel, Hamster und Co. kennenlernen durfte. Haben Sie ein Haustier, so fragen Sie beim Züchter nach, ob der Welpe schon Erfahrungen mit diesen oder anderen Tieren sammeln konnte. Allerdings ist auch noch bei Übernahme des Welpen ausreichend Zeit für eine Prägung und Gewöhnung und der Bolonka ist ein ruhiger und anpassungsfähiger Zeitgenosse.


Wird der Bolonka Zwetna Welpe bereits an Alltägliches gewöhnt?

Der Züchter wird versuchen, den Welpen bereits an einige herkömmliche Umweltreize zu gewöhnen. Dazu zählen zum einen Geräusche und Alltägliches im Haushalt, als auch Begebenheiten draußen in der freien Natur und in der Stadt. Damit der fröhliche Bolonka ein ausgeglichener Hund wird, den nichts so leicht stressen kann. Möglich wären:

  • Geräusche im Haushalt, wie Staubsauger, Telefon, Fernseher
  • Autofahrten in der Transportbox
  • Leine und Halsband
  • Das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Straßenverkehr und Stadtgeräusche
  • Unterschiedliche Witterungsbedingungen
  • Verschiedene Untergründe (Wiese, Sand, Teppich, Asphalt)
  • Aufzüge und Rolltreppen
  • Schiebetüren/Drehtüren
  • Brücken
  • Wasser (z.B. See, Hundepool, Regen, Meer)
  • Menschenansamlungen (z.B. Markt, Fußgängerzone, Eisdiele)

Natürlich kann der Züchter nicht alle Eventualitäten abdecken. Die Gewöhnung geht darum bei Ihnen zu Hause weiter. Dabei sollten Sie den Bolonka Zwetna Welpen behutsam an alles heranführen, womit er später regelmäßig Kontakt hat. Die Gewöhnung funktioniert auch nach der sensiblen Phase noch gut, sie ist nur etwas mühsamer.


Die Einhaltung des Rassestandards ist dem Züchter wichtig

Immer noch versuchen Züchter, den Bolonka Zwetna bis zur FCI-Anerkennung zu bringen. Zwar ist der kleine Zarenhund in Russland (RKF), Deutschland (VDH) und anderen Ländern oft national anerkannt, den Segen vom Weltdachverband der FCI hat er allerdings noch nicht.

Damit dies jedoch hoffentlich bald der Fall sein wird, gilt es natürlich nur Bolonka Zwetna miteinander zu verpaaren, die dem Rassestandard entsprechen. Dabei weichen der russische (Russkaya Tsvetnaya Bolonka) und deutsche Standard (Bolonka Zwetna/Deutscher Bolonka) ein wenig voneinander ab, was den erlaubten Weißanteil betrifft.


Ein gesunder Start ins Leben

Neben dem Rassestandard ist auch die Gesundheit der eingesetzten Zuchttiere entscheidend. Frei von Krankheiten und wesensfest sollen sie sein. Um dies zu überprüfen, müssen Bolonka Zwetna einem Prüfungsrichter vorgestellt werden, der die Hunde eingehend begutachtet. Sie werden bezüglich Gesundheit, Wesen und Charakter beurteilt und je nach Qualität für zuchttauglich erklärt. So soll die Qualität innerhalb der Zucht gewährleistet und genetische Krankheiten minimiert werden.

Gesunder Bolonka Zwetna Welpen vom verantwortungsvollen Züchter
Gesunder Bolonka Zwetna Welpe vom verantwortungsvollen Züchter

Zum Glück sind die kleinen Bolonka Zwetna jedoch sehr robust und Krankheiten selten. Es könnten jedoch vorkommen:

  • Hüftgelenkdysplasie (HD)
  • Patellaluxation (PL)
  • Konjunktivitis (Bindehautentzündung) durch lange Haare, welche das Auge reizen
  • Progressive Retina-Atrophie (PRA)
  • Katarakt (Grauer Star)

Neben einer sorgfältigen Verpaarung, kann der Züchter jedoch noch mehr tun, um einen möglichst gesunden Wurf seiner Hündin zu erreichen:

  • Die Hündin wird vor dem Deckakt auf Krankheiten untersucht und entwurmt
  • Sie hat einen aktuellen Impfstatus
  • Sie bekommt hochwertiges Spezialfutter während der Trächtigkeit und während des Säugens der Welpen
  • Die Trächtigkeit wird tierärztlich überwacht, um Risiken auszuschließen
  • Um den errechneten Geburtstermin ist immer jemand in der Nähe der Wurfkiste und schläft bestenfalls auch dort
  • Der Züchter unterstützt die Hündin bei der Geburt und hilft den Welpen aus der Eihülle (nur wenn nötig)
  • Ein Tierarzt/tierärztlicher Notdienst wird bei Komplikationen sofort angefordert

Was bedeutet es, wenn mit mehreren Rassen in einer Zuchtstätte gezüchtet wird?

Es gibt durchaus Züchter, die haben sich zwei Rassen gleichzeitig verschrieben. Daran ist nichts Verwerfliches. Außerdem kann es vorkommen, dass sich ein mehr oder weniger großes Rudel im Zuchtbetrieb tummelt. Bedenken Sie jedoch, dass ein guter Züchter selbstverständlich Welpen behält, die nicht vermittelt werden konnten und auch alte Vierbeiner, welche nicht mehr für die Zucht verwendet werden, haben natürlich trotzdem ein Zuhause auf Lebenszeit. Da können schon ein paar Vierbeiner zusammenkommen.

Skeptisch werden sollten Sie jedoch, falls die Anzahl der Hunde schier unüberschaubar ist und gleich mehrere Rassen über das Gelände flitzen. Wird Ihnen angeboten, auf Wunsch jede beliebige Hunderasse zu besorgen, ist besondere Vorsicht geboten. Dies gilt ebenfalls, wenn viele Hündinnen gleichzeitig tragen sind und/oder es mehrere Würfe gibt. Hier könnten Sie es mit einem Vermehrer von sogenannten “Wühltischwelpen” zu tun haben.


Mit wie vielen Wochen kann ich meinen Bolonka Zwetna Welpen beim Züchter abholen?

Eine erste Besichtigung erfolgt normalerweise erst, wenn die Welpen rund 4 Wochen alt sind. Auch wenn potenzielle Käufer schon vorher ihr Interesse bekundet haben. Die ersten Lebenswochen sollte dem Wurf und der Mutter Ruhe gegönnt sein. Es reicht vollkommen, dass der Züchter zunächst als alleinige Bezugsperson fungiert. Bis zur Abgabe mit etwa 8 Wochen dürfen die zukünftigen Hundeeltern aber gerne zu einem weiteren Besuch wiederkommen. Es ist einfach zu spannend, die Fortschritte zu sehen und mit dem kleinen Vierbeiner auf Tuchfühlung zu gehen.

Wurde ein tapsiger Welpe nach ausführlicher Beratung durch den Züchter ausgesucht, so ziehen sich die Wochen bis zur Abholung für seine neue Familie oft wie Kaugummi. Die Vorfreude ist riesig und die Ungeduld noch größer. Einige Züchter versüßen den neuen Hundeeltern das Warten mit kleinen Updates zu den Welpen, zum Beispiel über E-Mails. Da werden Fotos und Videos verschickt oder aktuelle Neuigkeiten auf der Homepage des Zwingers veröffentlicht.

Vor der 8. Lebenswoche sollten die Welpen keinesfalls abgegeben werden. Die ersten zwei Monate gehören zur Prägungsphase und die sollte bei der Mutter, den Wurfgeschwistern und noch anderen Hunden in der Zuchtstätte stattfinden. Sie ist wertvoll für den kleinen Vierbeiner und seine Sozialisation.
Vermehrer geben Welpen hingegen gerne schon mit 5 Wochen ab. So sind die Bolonka Zwetna Welpen noch besonders winzig und niedlich. Außerdem wird bei einer frühen Abgabe schnell Platz gemacht, für weitere Welpen. Zwar kann sich auch ein so junger Welpe gut bei seinen Menschen integrieren und wird auf diese geprägt, es könnte jedoch zu Aggressionen und anderem Fehlverhalten gegenüber Artgenossen kommen, da der kleine Bolonka nie die Regeln der Hundesprache gelernt hat.

Eine Abgabe zwischen der 8. und 12. Lebenswoche ist in Ordnung. Dabei sind acht oder neun Wochen ideal. So ist noch genügend Zeit, damit der Welpe auf sein neues Menschenrudel geprägt und nicht zu sehr auf den Züchter gemünzt wird. Außerdem kann er so seine Sozialisationsphase im neuen Zuhause durchlaufen. Dabei sollten die neuen Besitzer darauf achten, den Bolonka Zwetna auch weiterhin den verschiedensten Umweltreizen auszusetzen und ihm die Regeln des Zusammenlebens zu verdeutlichen. Hundeerziehung beginnt von Tag 1 an!

Selbstverständlich können Sie einen Bolonka Zwetna Welpen auch nach der 12. Woche noch beim Züchter kaufen. Selbst, wenn die sensible Phase mit rund 16 Wochen abgeschlossen ist, so ist eine gelungene Prägung auf seine neuen Halter, Sozialisation und Gewöhnung immer noch möglich. Sie müssen vielleicht nur ein wenig mehr Geduld und Konsequenz aufbringen.


Ein Bolonka Zwetna Züchter ist für all Ihre Fragen da

Ein guter Züchter wird Sie eingehend beraten und stets ein offenes Ohr für aufkommende Fragen, Wünsche und Sorgen haben. Sowohl vor, als auch nach dem Kauf. Er gibt Ihnen bereitwillig Auskünfte über die Besonderheiten der Rasse und ist Ihnen bei der Auswahl des perfekten Bolonka Zwetna Welpen gern behilflich. Schließlich kennt er seine Schützlinge am besten und weiß um deren Charakter und Eigenheiten.

Falls Sie an einem bestimmten Welpen interessiert sind, erhalten Sie alle nötigen Informationen zu Bildungsstand, Prägung und Gewöhnung. Sollte der Bolonka Zwetna Ihr erster Hund überhaupt sein, gibt der Züchter zudem viele gute Tipps zu Eingewöhnung, Pflege und Erziehung.

Wundern Sie sich nicht, wenn der Züchter Ihnen auch ein paar Fragen stellt. Zu Ihrer derzeitigen Lebens- und Wohnsituation beispielsweise, ob Kindern im Haushalt leben oder wie hundeerfahren Sie sind. Schließlich ist es ihm wichtig, wohin seine Welpen kommen und wer ihnen da ein neues Zuhause schenkt. So schön die Bolonka Zwetna Zucht auch ist: Der Abschied von den kleinen Rackern fällt dem Züchter am Ende immer schwer.

Sie können und dürfen übrigens auch nach der Übernahme des Bolonka Zwetna Welpen gerne Kontakt zum Züchter halten. Bei aufkommenden Fragen wird er Ihnen noch lange nach dem Kauf beratend zur Seite stehen und freut sich über das eine oder andere Update zu seinem ehemaligen Welpen.


Erhalte ich einen Kaufvertrag und die vollständigen Papiere vom Bolonka Zwetna Züchter?

Den Impfpass erhalten Sie vom Bolonka Zwetna Züchter
Den Impfpass erhalten Sie vom Bolonka Zwetna Züchter

Sie bekommen den Bolonka Zwetna vom Züchter immer mit allen Papieren. Dazu zählen in der Regel der Stammbaum bzw. die Ahnentafel als Abstammungsnachweis, sowie der Impfpass oder EU-Heimtierausweis. Darüber hinaus noch die Chipnummer des Implantats und womöglich eine Registrierung mit derselbigen bei Tasso. Manchmal gibt es auch noch die Untersuchungsergebnisse vom Tierarzt oder von der Wurfabnahme.

Im Kaufvertrag stehen wichtige Eckdaten zu Käufer und Verkäufer (bzw. Züchter), sowie alle relevanten Angaben zum Welpen. Dazu zählen unter anderem sein Geburtsdatum, Fellfarbe, Abweichungen vom Rassestandard und das Geschlecht.

pdf-runterladenEinen Entwurf bzw. ein Beispiel für einen Welpen Kaufvertrag findet man z.B. beim IHV: Welpenkaufvertrag

Möchten Sie selbst mit dem Bolonka einmal züchten, so möchte der Züchter vielleicht ein Erstkaufsrecht eingeräumt haben für mögliche spätere Welpen. Für den aktuellen Hund könnte er auch ein Besuchsrecht durch eine Klausel einbauen lassen oder ein Rückkaufsrecht.
Sie als Käufer haben natürlich ebenfalls Rechte. Sollte der Welpe nach der Ankunft im neuen Zuhause krank werden, so können Sie in den meisten Fällen einen Preisnachlass fordern oder von Ihrem Rückgaberecht gebraucht machen. Gleiches gilt, wenn sich Angaben zum Hund als falsch herausstellen sollten.


Wie bereite ich mein Zuhause auf den Bolonka Zwetna vor?

Die lange Wartezeit bis zur Abholung des neuen Vierbeiners können Sie sich damit verkürzen, indem Sie Ihr Zuhause auf den kleinen Racker vorbereiten. Dazu müssen Haus bzw. Wohnung und eventuell ein vorhandener Garten zunächst einmal hundesicher gemacht werden, indem Gefahrenquellen, wie beispielsweise Elektrokabel, giftige Pflanzen und Reinigungsmittel, entfernt oder sicher aufbewahrt werden.

Die Erstausstattung zu kaufen ist ebenfalls eine gute Idee. Schließlich sollte alles bereitstehen, ehe der Welpe bei Ihnen einzieht. Für den Anfang benötigen Sie diese Grundausstattung:

  • Die optimale Sicherheit bei leichtem Gewicht bietet die Alu-Hundebox.
    Sicherheit im Auto: Die optimale Sicherheit bei leichtem Gewicht bietet die Alu-Hundebox.

    Halsband oder Geschirr

  • Leine
  • Schlafplatz
  • Fress– und Trinknapf
  • Futter (zunächst bitte eine Zeit lang das gleiche Futter wie beim Züchter)
  • Ggf. Welpentoilette oder Zeitungspapier während der Eingewöhnung
  • Pflegeutensilien, wie Bürste, Kamm, Zeckenzange, Flohkamm und Krallenschere
  • Spielzeug
  • Leckerlis
  • Kauartikel (besonders während des Zahnwechsels)
  • Kotbeutel, Plastikbeutel oder Hundeschaufel für die Hinterlassenschaften unterwegs
  • Transportbox oder Sicherheitsgeschirr für den Transport

Die ersten Tage mit Ihrem Bolonka Zwetna

Es sollten schon vor der Ankunft des Bolonka Welpen klare Regeln aufgestellt werden, was der Hund später einmal darf (z.B. auf dem Sofa schlafen) und was nicht (kein Essen vom Tisch). Alle Familienmitglieder sollten sich daran halten, damit der kleine Hund mit Konsequenz lernt, wie das Zusammenleben mit seinen Zweibeinern funktioniert. Sie könnten auch bereits besprechen, wer welche Pflichten und Aufgaben übernimmt. Wer pflegt das seidige Fell, wer geht wann Gassi und wer ist für Fütterung, Spielen oder Hundeschule verantwortlich?

Für die ersten Tage mit Ihrem süßen Bolonka Zwetna Welpen können zudem diese Tipps helfen:

1. Verzichten Sie besser auf Reisen für dieses Jahr und planen Sie Ihren Jahresurlaub für die Ankunftszeit Ihres Bolonka Zwetna Welpen. Dies erleichtert die Eingewöhnung ungemein.

2. Der tapsige Welpe ist gerade erst angekommen und verlässt seine Transportbox, da stürzen sich alle mit Begeisterung auf den kleinen Hund. Halt! Geben Sie ihm etwas Zeit, sich in Ruhe umzusehen und zu erkunden. Alles ist neu für Ihren Bolonka und gleichzeitig beängstigend. Es ist später noch Zeit, ihn hochzuheben und zu knuddeln.

3. Haben Sie eine Welpentoilette aufgestellt oder Zeitungspapier ausgelegt, so zeigen Sie dem Welpen diesen Platz und loben Sie ihn, wenn er dort sein Geschäft verrichtet. Zeigen Sie ihm außerdem, wo Futter und Wasser zu finden sind und wo er sein kuscheliges Plätzchen zum Schlafen hat. In den ersten Wochen gerne neben Ihrem Bett, damit Sie nachts hören, wenn der Welpe mal muss.

4. Ihre Nachbarn und Freunde möchten den Neuankömmling begrüßen? Gerne, aber bitte erst nach ein paar Tagen der Eingewöhnung und nicht gleich alle auf einmal.

5. Überfordern Sie den Welpen nicht, indem Sie ihn dauernd rumtragen, streicheln oder auf den Schoß nehmen. Warten Sie, bis er Ihre Nähe sucht und Aufmerksamkeit will.

6. Erziehung beginnt ab Einzug des Welpen. Lassen Sie dem tapsigen Bolonka Zwetna nichts durchgehen, nur weil er so klein und niedlich ist. Er wird nicht verstehen, warum er anfangs an Ihren Schuhen knabbern durfte und dann plötzlich nicht mehr.

7. Ausbildung, Gehorsam und Erziehung sind wichtig. Beginnen Sie spielerisch und mit viel positiver Verstärkung. Ein Welpenkurs in der Hundeschule kann Sie dabei bestens unterstützen und macht dem Hund oft viel Spaß.


Wie erkenne ich einen guten Bolonka Zwetna Züchter – Checkliste

  • Beim Züchter ist es ordentlich und sauber und es riecht nicht übermäßig streng nach Hund oder Hinterlassenschaften der Tiere.
  • Sie dürfen die Wurfkiste besuchen und sich ein Bild von den Welpen machen.
  • Die Mutterhündin wird Ihnen gerne vorgestellt und auch der Papa-Bolonka, falls er im gleichen Zwinger lebt.
  • Die Zuchttiere wirken gesund und lebhaft.
  • Alle Vierbeiner freuen sich den Züchter zu sehen und sind nicht aggressiv oder ängstlich.
  • Es gibt Familienanschluss für alle Hunde und die Tiere leben nicht isoliert.
  • Der Züchter berät Sie gerne und drängt Sie keinesfalls zum Kauf eines Welpen.
  • Er hilft Ihnen bei der Auswahl des perfekten Hundes.
  • Sie dürfen Fragen stellen und den Wurf gern mehrfach besichtigen.
  • Der Züchter möchte gerne wissen, wohin sein Schützling kommt und wird Ihnen ebenfalls ein paar Fragen stellen
  • Die Zuchttiere haben eine Tauglichkeitsprüfung abgelegt, entsprechen dem Rassestandard, sind wesensfest und gesund.
  • Sie erhalten einen Kaufvertragen und sämtliche Papiere des Hundes.
  • Die Welpen wurden bereits mehrfach geimpft und haben ggf. schon erste Impfungen erhalten.
  • Es wurde viel Zeit und Mühe in die Sozialisation und Gewöhnung der Welpen investiert.
  • Sie dürfen den Welpen erst ab der 8. Woche mit nach Hause nehmen.
  • Es gibt im Zuchtbetrieb nicht mehr als zwei Rassen, mit denen gezüchtet wird.
  • Die Hündin wird nicht bei jeder Läufigkeit gedeckt.
  • Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl
Züchter Bolonka Zwetna
Wie erkenne ich einen guten Bolonka Zwetna Züchter?

 


Was sollte ich tun, wenn ich einen unseriösen Bolonka Zwetna Züchter entdecke?

Nicht jeder Züchter, der keinem Verein angehört, ist gleich unseriös. Es gibt durchaus Hobbyzuchten, wo mit Verstand und Herz gezüchtet wird und die Eltern und Welpen gesundheitlich überwach werden sowie gut sozialisiert und charakterfest sind.

Hände weg beim Welpenkauf vom Vermehrer!
Hände weg beim Welpenkauf vom Vermehrer!

Trotzdem gibt es eine Menge schwarzer Schafe, die nur auf das schnelle Geld aus sind. Sie erkennen einen Vermehrer oder schlechten Züchter unter anderem an diesen Punkten:

  • Er versichert Ihnen jede Hunderasse besorgen zu können und hat gleich eine ganze Auswahl an Welpen mit dabei
  • Er verkauft seine Tiere aus dem Kofferraum, auf einen Parkplatz oder Markt
  • Die angebotenen Welpen sehen viel zu jung aus (manchmal nur vier oder fünft Wochen alt)
  • Die Hunde wirken krank und/oder verängstigt
  • Das Auto des Verkäufers hat ein ausländisches Nummernschild
  • Es wird Ihnen angeboten den Welpen zu Ihnen nach Hause zu bringen oder sich auf halber Strecke zu treffen
  • Sie erhalten keine Papiere, keinen Kaufvertrag und kein Impfbuch
  • Es gibt keinerlei Beratung
  • Ihnen wird ein Welpe geradezu aufgedrängt

Auch wenn der Welpe zuckersüß ist und Ihr Mitleid riesengroß: Kaufen Sie den Hund NICHT! Sie machen nur Platz für einen weiteren armen und leidenden Welpen, dem das gleiche grausame Schicksal droht. Ihre Absichten sind natürlich gut und Sie wollen nur helfen, doch am besten durchbrechen Sie diesen Kreislauf aus dauerträchtigen Hündinnen und kranken Welpen, indem Sie den Vermehrern die Grundlage nehmen. Wo es keine Nachfrage gibt, da wird schlicht auch nichts angeboten! Und leider sind es gerade die Mitleidskäufe, die den Vermehrern eine Existenz sichern.

Außerdem können Sie helfen, wenn Sie Tierschutz oder Polizei auf einen solchen “Züchter” aufmerksam machen. Werden die Hunde in einem Auto mit ausländischem Kennzeichen transportiert, so sind sie mit ziemlicher Sicherheit illegal ins Land gebracht worden und der Verkäufer macht sich damit strafbar. Merken Sie sich das Kennzeichen und den Fahrzeugtyp und rufen Sie umgehend die Polizei. Während Sie auf die Ankunft der Polizeibeamten warten, können Sie (wenn Sie es sich zutrauen) Interesse heucheln und den Verkäufer so in ein Gespräch verwickeln und hinhalten.

Haben Sie hingegen einen unseriösen Züchter im Inland entdeckt, so rufen Sie das örtliche Tierheim an oder kontaktieren Sie einen Tierschutzverein. Diese prüfen dann die Umstände, unter denen gezüchtet wird und wie die Bedingungen vor Ort sind. Bei Bedarf schreiten diese dann ein.


Kostenlos als Bolona Zwetna Züchter eintragen

Hier können Sie sich kostenlos (es entstehen für Sie keine Kosten: weder jetzt noch in Zukunft) als Züchter eintragen.

Anrede (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Ihr PLZ + Wohnort (Pflichtfeld)

Nächst größere Stadt/Kreisstadt in der Nähe

Ihr Bundesland

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Zwingername (Pflichtfeld)

Ihre Homepage (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (ein paar Infos zu Ihrer Zucht)

2 Gedanken zu „Bolonka Zwetna Züchter

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich an sie, weill wir einem Bolonka ein zu hause geben möchten. Wir müssten leider unsern 15 Jährigen Pudel einschläfern lassen. Würde mich sehr über eine Nachricht von Ihnen sehr freuen. Mfg. S. Kähr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.